FW.3: Interkulturelle Deeskalation im Rettungswesen

Ziele/ Inhalte:
In diesem Seminar erleben Sie non-verbale und verbale Signale der eigenen Kultur und anderer Kulturen und können diese besser verstehen und einsetzen.

Sie lernen besondere Bereiche unterschiedlicher Kulturen kennen und können sich auf diese im Rettungsdienst besser einstellen.

Das Seminar zeigt Ihnen einfache und wirksame Methoden, sich bei Hilfesuchenden, kranken und verletzten Menschen aus fremden Kulturen verständlich zu machen.

Sie können diese Menschen besser verstehen und Konflikte im direkten Kontakt vermeiden. Zu Ihrer eigenen Sicherheit erlernen Sie Gefahren und gefährliche Menschen zu erkennen und besondere Situationen zu deeskalieren.

Sie lernen professionell auf Missverständnisse zu reagieren und sich im Sinne der eigenen Kultur gegenüber den Fremden kulturell richtig zu verhalten. Hierbei bleiben Sie im Sinne der Zielsetzung des Rettungsdienstes handlungsfähig.

 

Inhalte 1:
1. Kennen lernen anderer Kulturen und besonderer Verhaltensweisen der Fremden im Kontext der Hilfeleistung
2. Die Grundregeln der Körpersprache in verschiedenen Kulturen – Der Handschlag, die Berührung, der Blickkontakt, der Umgang
3. Gebote und Verbote in anderen Kulturen / Generationen in den Kulturen
4. Ehre - Würde - Umgang mit Frauen aus anderen Kulturen in Not- und Hilfeleistungssituationen
5. Die Gefahrenprognose im Rettungsdienst – Gefahren erkennen und vermeiden
6. Nähe und Distanz: die richtige Entfernung
7. Grenze zwischen der eigenen und der fremden Kultur

Inhalte 2:
1. Grundregeln des Umgangs mit Hilfesuchenden, Kranken und Verletzten aus anderen Kulturen und Religionen (Muslime, Osteuropäer, Afrikaner, besondere Religionen) - Schuhe an oder aus?
2. Menschen und ihr Konfliktverhalten in verschiedenen Kulturen
3. Rolle und Auftreten von Autoritäten in der muslimischen Religion und den osteuropäischen Kulturen
4. Der richtige Umgang mit aggressiven Jugendlichen aus verschiedenen Kulturräumen
5. Missverständnisse und unbewusste Provokationen und Fehler im Rettungsdienst vermeiden, kultursensibel agieren und reagieren
6. Umgang mit Männer- und Frauenrollen in fremden Kulturen – wen spreche ich wie an? Goes und No-Goes im Rettungsdienst
7. Techniken der Kommunikation und der Gesprächsführung in interkulturellen Konflikten


Zielgruppen: F/B alle Angehörigen der Feuerwehren und Rettungsdienste

Veranstaltungsform: Seminar

Veranstaltungsleitung: Preventas Gmbh

Termin(e): 06.02.2018 - 07.02.2018 jeweils von 09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Grundsätzlich StudienInstitut NiederrheiN, Fliethstraße 67, 41061 Mönchengladbach
Nähere Angaben entnehmen Sie bitte Ihrer Einladung

Preis: 300,00 EURO inkl. Kaffee, Tee, Wasser, Obst, belegte Brötchen und Gebäck

« Zurück