Aktuelles

Fortbildungskalender

Juli 2016
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Crashkurs Notfallsanitäter

Weitere Informationen zu diesem Kompaktlehrgang mit abschließender staatl. Prüfung für Rettungsassistenten/innen finden Sie hier: Click!

Qualifizierung zum Notfallsanitäter - Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung

Im 80-stündigen Vorbereitungslehrgang wird das für die staatl. Ergänzungsprüfung benötigte Wissen vermittelt und bezieht sich insbesondere auf folgende Themengebiete: Click!

Newsletter

Sie wünschen regelmäßig über unser Angebot informiert zu werden? Kein Problem! Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Schön, dass Sie uns besuchen!

Logo der feuerwehrAkademie Niederrhein

Die Feuerwehrakademie ist nicht nur für Fachleute wichtig - sie bietet auch dem interessierten Bürger das Bild einer gut funktionierenden Zusammenarbeit der Feuerwehren am Niederrhein. Nicht nur bei kleineren und größeren Katastrophen ist das lebenswichtig - es gibt auch ein gutes Gefühl, dass die Ausbildung von Fachpersonal auf hohem Niveau einheitlich ist und so keine Missverständnisse oder Qualitätsunterschiede auftauchen.

 

Bürgermeisterin Anemüller begrüßt die 32 "Neuen"

Eine sichtlich schöne Aufgabe war es für die neue Viersener Bürgermeisterin Sabine Anemüller: Sie begrüßte jetzt offiziell einen neuen Brandmeisterlehrgang der Feuerwehr-Akademie Niederrhein in den Räumen der Viersener Feuerwache. Insgesamt 32 junge Leute – 31 Männer und eine Frau – haben bereits mit der Grundausbildung begonnen. Die Nachwuchs-Retter kommen aus der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach, den Feuerwehren Viersen, Moers, Meerbusch, der Leitstelle des Rhein-Kreises Neuss, aus dem Institut der Feuerwehr in Münster und von der Firma Outokumpu. Anemüller freute sich über so viel Interesse an dem verantwortungsvollen Beruf. Eine Einschätzung, die FAN-Geschäftsführerin Beate Papendell nur bestätigen kann: "Wegen des großen Bedarfs bei den Feuerwehren startet  2016 zum ersten Mal parallel ein zweiter Brandmeisterlehrgang am 1. Juli."

 

Neue Feuerwehrleute für die Region

Moers. (pst) Noch ruhiger schlafen können die Bürgerinnen und Bürger der Region: Die Feuerwehren Moers, Mönchengladbach, Viersen und die Berufsfeuerwehr der Firma Outokumpu haben seit 1. Juli insgesamt 23 neue Brandmeister (Foto: pst). Sie wurden in den letzten 18 Monaten in einem interkommunalen Verbund, zu dem auch Krefeld zählt, unter dem Dach der Feuerwehr-Akademie Niederrhein ausgebildet. Am Dienstag, 30. Juni, überreichten die Wehrführer und Bürgermeister Christoph Fleischhauer die Zeugnisse und Urkunden in der Feuer- und Rettungswache in Moers. „Ich beglückwünsche Sie, dass Sie diesen Weg eingeschlagen haben. Schön, dass es immer junge Menschen gibt, die sich dieser Herausforderung stellen. Feuerwehr ist nicht nur Beruf, sondern Berufung“, lobte Fleischhauer das Engagement der frischgebackenen „Blauröcke“. Ein Teil des Lehrgangs war neben den feuerwehrtechnischen Inhalten die Ausbildung zum Rettungssanitäter und der LKW-Führerschein CE. Auch Lehrgangsleiter Andre Gesthuysen freute sich über den Erfolg der jungen Männer: „Wir sind stolz auf euch. Respekt an euch für das Wissen, das ihr in der kurzen Zeit verinnerlicht habt.“ „Die letzten 18 Monate waren hart, aber die Mühen haben sich gelohnt“, so der Moerser Wehrführer Christoph Rudolph abschließend. Zwölf der neuen Wehrleute arbeiten nun in der Hauptwache. Seit sieben Jahren beteiligt sich die Feuerwehr Moers an der gemeinsamen Ausbildung.

Neue Feuerwehrleute für die Region